Bremen Oldtimer Classics 2017

Seit 20 Jahren finden jährlich die Bremen Oldtimer Classics, eine ein-tägige Oldtimer-Rallye, statt. Und unser Kollege Hannes war dieses Jahr wieder dabei, um für die Switch GmbH die Zeitmessung zu betreuen.

An den Oldtimer Classics dürfen alle Autos mit H-Kennzeichen teilnehmen. Also alle Autos, die gesetzlichen Oldtimer-Status haben. Hier treffen Ford-Modelle aus den 30ern auf Porsche-Modelle aus den 70ern. Die Veranstaltung ist jedes Jahr aufs Neue ein Treffpunkt für Oldtimer-Freunde aus ganz Deutschland.

Bremen Oldtimer Classics 2017

Die Oldtimer Classics in Bremen – hier stehen die Oldtimer dicht an dicht

Die Bremen Oldtimer Classics sind eine ein-tägige Veranstaltung, in deren Rahmen auch drei Zeitfahrten stattfinden. Bei diesen Fahrten treten die Fahrer gegen einen vorgegebenen Zeitwert an. Wer am dichtesten dran ist, gewinnt.

Unser Kollege Hannes war dieses Jahr zum zweiten Mal in Folge für den fehlerfreien Betrieb des Systems für die Zeitmessung verantwortlich. Unterstützt wurde er dabei durch zwei Notebooks aus unserem Sortiment, mit denen wir ihn unterstützt haben. Eine Ausstattung der Notebooks mit Windows 7, i5-Prozessoren und 4 GB Arbeitsspeicher war für den vorgesehen Einsatzzweck schon ausreichend. Eingesetzt wurden sie für die Zeiterfassung an den Stationen.

Robuste Notebooks für die Bremen Oldtimer Classics

Unsere Notebooks mussten klare Anforderungen erfüllen: Sie sollten zuverlässig sein. Stabil verarbeitet und auch mal etwas Regen abkönnen. Abstürze sollten bitte nicht vorkommen. Ein Ethernet-Anschluss war zwingend erforderlich. Die Notebooks sollten ohne Stromquelle mind. 1 Stunde durchhalten. Sie sollten sauber eingerichtet sein, also ohne störende Software. Und die Bedienung musste so eindeutig sein, dass die Notebooks ohne große Anleitung anderen Personen zur Zeitmessung überlassen werden konnten. All diese Punkte konnten unsere Notebooks erfüllen.

zwei T410 für die Bremen Oldtimer Classics 2017

Unsere Notebooks – bereit zum Einsatz

Zeitmessung mittels RFID

Für die Zeitmessung der Bremen Oldtimer Classics wurde jedes Auto mit einem aktiven RFID-Tag ausgestattet. Die Notebooks wurden über Ethernet mit einem SAAT RFID-Reader verbunden und es wurde ein Client-Programm auf ihnen gestartet. Dann liefen die beiden Geräte so lange, wie das einzelne Rennen ging und speicherten die Messpunkte der Start-/Ziellinien-Überquerung für jedes Auto. Später wurden die Notebooks mit einem Server verbundenen und berechneten aus den einzelnen Messpunkten den genauen Zeitpunkt. Dieser wurde dann an den Server übermittelt. Die abschließende Auswertung der einzelnen Rennen und damit die Ermittlung der Sieger erfolgte direkt auf dem Server.

RFID steht für Radio Frequency Identification. Mit dieser Technik können alle Gegenstände, die mit einem RFID-Tag ausgestattet sind, kontaktlos und eindeutig identifiziert werden. Dafür kommuniziert ein Chip, der als Datenspeicher dient, über Funk mit einer Basiseinheit.

Bremen Oldtimer Classics RFID

Die RFID-Tags für die Autos

Die für die Zeitmessung verwendete Software und Mess-Technik wurde von der Switch GmbH gestellt, die auch die Messungen bei den Rennen betreut hat. Die Bremen Oldtimer Classics waren der 2. Einsatz der neuen Software, die auf Java (auf den Clients) und PHP (auf dem Server) basiert. Sie wurde von unserem Kollegen Hannes entwickelt.

Alles in allem war auch die Jubiläumsausgabe der Bremen Oldtimer Classics, trotz schlechtem Wetter und viel Regen, wieder ein gelungenes Event und ein besonderes Erlebnis für alle Teilnehmer.

 

 

Beitrag teilen
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Kathrin

Abteilung: Development & Marketing. Helfende Hand für die anderen Blogger und vorerst Mädchen für alles. ;-)
Hier findest du weitere Infos über mich und meine Blogger-Kollegen.

Das könnte Dich auch interessieren...

error: Content is protected !!